Übersicht über einige der bisherigen Erfolge der Triathleten des SV Fun-Ball:

Datum Ort Strecke Veranstaltung Sportler.......................
Wertung Erfolg
2018 Hessen

Sprint und Olympisch

4.Liga

Amadeo Fania
Markus Dressler
Dennis Neumann
& friends

Mannschaft Aufstieg in 3.Liga
29.7.2018 Hamburg

6 (run)
180
42

Ironman Hamburg Katharina Grohmann Deutsche Meisterschaft LD WPRO 1. Platz
23.6.2018 Waldeck Edersee 1,5
42
10
2.HTL Damen Katharina Grohmann
Marina Füssel
Anna-Lena Mattheis
Ulrike Lucht
Mannschaft 1.Platz
27.8.2017 Viernheim 1,5
40
10
 5.HTL Herren Amadeo Fania
Dennis Neumann
Mehran Farasaty
Markus Dressler
Martin Frerichs
Mannschaft 1.Platz und Aufstieg in 4.Liga
20.8.2017 Rodgau 1,4
41
10

2. Seniorenliga
(Team 2)

Thomas Behme
Thomas Dey-Menzl
Jochen Menzen
Diver Torres
Mannschaft 1.Platz
8.7.2017 Waldeck Edersee 1,5
42
10
Hessische Meisterschaft
Olympische Distanz
Petra Fröhner-Ernst W60 1.Platz
8.5.2017 Fulda 1,0
38
10
2. Seniorenliga
(Team 2)
Diver Torres
Jürgen Braun
Jochen Menzen
Oleksiy Kiriyenko
Mannschaft 1.Platz
28.8.2016 Arolsen Twistesee

1,5
40
10

2. Seniorenliga
(Team 1)

Karsten Kannenberg
Andreas Braun
Jürgen Braun
Andreas Kraut

Mannschaft 1.Platz und Aufstieg
23.8.2015 Rodgau

1,5
40
10

Hessische Meisterschaft Olympische Distanz Petra Fröhner-Ernst W55 1.Platz
19.7.2015 Griesheim 0,5
20
5
Hessische Meisterschaft Sprintdistanz Andreas Braun M50 1.Platz
22.6.2014 Bruchköbel 0,95
45
10,5
Quarterman Germany Liv Pabst Damen Gesamt 1.Platz
9.6.2013 Darmstadt 0,75
20
5
Woogsprint Laura Karow Deutsche Meisterschaft Sprint W20 1.Platz
2012 Hessen   4.Liga   Mannschaft Aufstieg in 3.Liga
21.7.2012 Immenstadt 2
80
20
Deutsche Meisterschaft Mannschaft Mitteldistanz Andreas Braun
Andreas Kraut
Thomas Behme
Torsten Tarara
Mannschaft 15. Platz
23.6.2012 Waldeck Edersee 1,5
44
10
4.Hessenliga Herren

Marcus Offenhuber Andreas Braun
Joe Kopp
Thomas Behme Antonio Miranda

Mannschaft 1.Platz
10.6.2012 Kraichgau 1,9
90
21
ITU Europameisterschaft Mitteldistanz Marcus Offenhuber M45 3.Platz
2010 Hessen   5.Hessenliga Herren   Mannschaft Aufstieg in die 4.Liga
10.7.2010 Waldeck Edersee 1,5
44
10
Hessische Meisterschaft Olympische Distanz Andreas Braun M45 1.Platz

.

.

Die Langdistanz "Hall of Fame" listet die Bestzeiten der Fun-Ball Sportler auf der Langstrecke (3,8 - 180 - 42,2). Bei mehreren Teilnahmen ist nur die schnellste Zeit aufgeführt. Die Strecke ist immer Frankfurt, weil mehr als 90% unserer Sportler ausschliesslich hier starten und so eine gute Vergleichbarkeit gegeben ist. Natürlich unterscheiden sich die die Rennen in all den Jahren teils ganz erheblich, zB 10 oder 40 Grad, Radstrecke 176 oder 184km, Schwimmen mit Neopren oder ohne, etc., aber die Hinzunahme anderer Strecken würde die Vergleichbarkeit noch zusätzlich erschweren.

Fettgedruckt sind herausragende Leistungen in den drei Einzeldisziplinen: Schwimmen unter 1h (aktuell 4x), Rad unter 5h (2x), Lauf unter 3:30 (3x), sowie in der Gesamtzeit unter 10h (3x).

Bei den Zeiten werden nur Stunden und Minuten angegeben, es sei denn Sekunden werden als Tie-Breaker benötigt. Du Wechselzeiten werden nicht ausgewiesen, sind aber natürlich in der Gesamtzeit enthalten.

Position

Sportler

Jahr

Zeit

Schwimmen

Rad

Laufen

1

Andreas Braun

2002

9:19

0:56

4:54

3:25

2

Katharina Grohmann

2016

9:31

1:13

5:06

3:07

3

Marcus Offenhuber

2011

9:35

1:03

5:08

3:15

4

Karsten Kannenberg

2018

10:15:31

0:58

5:22

3:46

5

Andreas Kraut

2016

10:15:59

1:08

5:15

3:40

6

Diver Torres

2017

10:24

1:09

5:26

3:38

7

Joachim Kopp

2008

10:29

0:54

5:27

4:00

8

Thomas Behme

2017

10:31:36

1:10

4:54

4:15

9

Antonio Miranda

2013

10:31:52

1:01

5:20

4:00

10

Jürgen Braun

2017

10:34

1:05

5:13

4:04

11

Jochen Menzen

2012

10:38

1:10

5:35

3:44

12

Gregor Schöck

2009

10:46

1:16

5:14

4:05

13

Thomas Pani

2012

10:47

1:03

5:37

3:58

14

Martin Frerichs

2016

10:50

1:12

5:45

3:43

15

Wolfgang Roidl

2016

10:59

1:08

5:49

3:50

16

Thomas Dey-Menzl

2012

11:13

1:12

5:49

3:54

17

Mehran Farasaty

2013

11:23

1:13

5:25

4:33

18

Dennis Neumann

2017

11:31

1:11

5:36

4:34

19

Marina Füssel

2017

11:49

1:12

5:55

4:29

20

Klaus Neumeier

2009

12:09

1:26

5:51

4:41

21

Ulrike Lucht

2016

12:18

1:15

6:27

4:24

22

Thomas Beisswenger

2017

12:23:20

1:18

6:20

4:27

23

Harald Cornelius

2008

12:23:30

1:05

5:57

5:00

24

Axel Keuneke

2003

12:27

1:06

6:08

5:00

25

Torsten Tarara

2007

12:30

0:56

6:05

5:13

26

Andrea Heinze

2009

12:32

1:10

5:59

5:15

27

Dirk Buß

2014

12:51

1:23

5:52

5:19

28

Jens Hanke

2018

13:12

1:11

5:47

6:01

29

Klaus Röhr

2013

13:16

1:20

6:08

5:28

30

Matthias Jauernig

2015

13:50

1:18

5:30

6:50

31

Jörg Cebulla

2017

14:27

1:09

6:47

6:13

32

Christophe Albig

2010

14:51

1:45

7:04

5:44

33

Pedro Botz

2010

14:53

1:36

7:23

5:29