Quarterman Bruchköbel, 20.06.2010

Alljährlich im Juni, für gewöhnlich an einem wunderschönen Sommertag mit 35 Grad im Schatten sieht man in Bruchköbel schweißüberströmte Sportskameraden in der Mittagsglut radeln und laufen. Immer wieder berichteten Starter dann von dieser Veranstaltung, dieses Jahr ging dann eine ganze Anzahl von Fun-Ballern in mehreren Teams ins Rennen, allerdings bei 15 Grad Celsius und eher bewölktem Himmel. "Racing" Thomas Behme bildete zusammen mit "Surviving Tiger" Joe Kopp, "Studio 54" Thomas Dey-Menzl und "Mr. Multisport" Dirk Buß in Fun-Ball 1 eine Top Mannschaft. Fun-Ball 2 ging leider nur zu dritt mit "Family Man" Andreas Kraut, "Fast and furious when healthy" Christian Schmidt und dem Author und "Plattenkönig - mich bringt doch kein Platten aus der Ruhe" Jochen Menzen selbst an den Start. Für Fun-Ball 3 gingen der vom MTV Kronberg ausgeliehene "The Machine" Marcus Offenhuber, der ebenfalls ausgeliehene "Leaping" Lauris Fischer-Erlach, "There when it counts" Michael Flaschka und "Shows up and gets the thing done, period !" Michael Emmerich, den Vierteleisenmann an. Am Rand unterstützten uns Andreas`s Kim (quasi mit Nachwuchs, alles Gute und Toi, Toi, Toi), Joe`s Anita mit allen Kindern die auf Menzen oder Kopp hören, bewaffnet mit den schon legendären Kuhglocken, Stimmung wie am Col de la Madeleine wo immer der Fun-Ball auftauchte. 

Die Strecke selbst besteht aus einem 950 Meter Schwimmen im angenehm temperierten und schönen Bruchköbeler Freibad mit Neo und Speedsuitverbot, einer 45 km Radstrecke, die ausgesprochen schnell und dadurch herausfordernd ist, dass man nur wenige Meter in der Fläche fährt, der Rest besteht aus ständigen nicht gerade steilen oder langen aber immer irgendwie präsenten leichten Anstiegen und gefühlten zwei Abfahrten. Großes Plus: vollständig ohne Autoverkehr ! So bleibt dem ambitionierten Radler nur die Möglichkeit, ständig den Druck auf die Pedale aufrechtzuerhalten, was die zu fahrenden 4 Runden zuzüglich An- und Abfahrt auf dieser Strecke zu einem trotz mehrmaligen Durchfahrens kurzweiligen Radsplit macht, Thomas B. war nur unter Protest bereit auf eine fünfte Runde zu verzichten. Die aus zwei Runden bestehende Laufstrecke über gesamt 10,5 km führt zunächst über ein etwa 800 Meter langes Stück Wiese, was bei gutem Wetter ok, lediglich ein wenig beschwerlich ist, insgesamt bewältigt man dieses Stück vier Mal, die restliche Laufstrecke ist flach und gut geführt. Die Versorgung auf der Laufstrecke ist unspektakulär, aber völlig ausreichend, wer insbesondere als Gelegenheitstarter unvorbereitet auf die Radstrecke geht, könnte davon überrascht werden, dass es dort gar keine Verpflegung gibt. Die Veranstaltung ist sehr empfehlenswert, gut organisiert und zeichnet sich durch eine schöne familiäre Atmosphäre aus. Kompliment dazu an den Veranstalter, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön.

Im Rennen selbst starteten die Fun-Ball Schwadrone gemeinsam mit den übrigen an der Teamwertung teilnehmenden Mannschaften um 09.30 h, so dass sich ein spannendes Rennen ergab. Marcus Offenhuber vom MTV-Kronberg ausgeliehen schoss mit Platz 1 in der TM 40 und dem 6. Platz gesamt den Vogel ab, herzlichen Glückwunsch ! Tiger Joe hatte mit sich selbst nach dem Kraichgau eine Rechnung offen, natürlich hier first out of the water, erst am Ende der letzten Radrunde gelang es Thomas B., ihn zu stellen. Thomas B. ging damit als Führender (oder war es gleichauf ?) in diesem Duell nach dem Radsplit in Wechselzone 2. Das hatte Joe natürlich einkalkuliert und wusste, wer hier seine Kurbeln am Rad zertreten hat, wird auf der Laufstrecke leiden müssen. Ein weiteres Überholmanöver bringt Joe zurück in Führung bis zum Ziel. Thomas B. zeigt sich beim Lauf deutlich gezeichnet von der grandiosen Radleistung, kann allerdings die hinter ihm laufenden Fun-Baller auf Abstand halten. Thomas DM zeigte sich in ständig besser werdender und ohnhin schon guter Form, sehr gute Gesamtleistung und in AK TM 50 Platz 2., wow, eine Topleistung ! Andreas Kraut (AK TM 35 11.), Michael Flaschka (AK TM 45 10.)  und Christian Schmidt (AK TM 40 15.) ebenfalls mit super Leistungen und tollen Platzierungen. Jochen kam bereits mit Platten aus der Wechselzone und hatte Gelegenheit infolgedessen Reifenwechsel während des Rennens zu üben, ansonsten war "hol auf was geht" auf Rad- und Laufstrecke angesagt. Spass macht Triathlon auch dann, wenn das erste Gebot "finishen" infolge solcher Umstände plötzlich wieder zu einem eigenen sehr erstrebenswerten Ziel wird.

Die gute Leistungsdichte beim Fun-Ball brachte dann Platz 3 für Fun-Ball 1 und Platz 4 für Fun-Ball 3. Team Fun-Ball 2 (wir sollten mehr Kreativität bei der Namensgebung zeigen ohne plump zu werden wie viele andere Teams) brachte leider nur drei Starter ans Ziel (oder an den Start ?), so dass es hier zu keiner Wertung kam. Im Ziel waren dann alle glücklich und gut aufgelegt, es zeigte sich einmal mehr der großartige Fun-Ball Teamspirit, schaut Euch die Fotos an, dann wisst Ihr was gemeint ist, das Lachen im Ziel ist bei allen so breit, dass die Mundwinkel nicht mehr von vorne zu sehen sind.

We`ll be back !

Photos kommen in Kürze

Die Ergebnisse im einzelnen:

Marcus Offenhuber TM 40 Rang 1 (gesamt 6.)

Joe Kopp TM 40 Rang 5 (gesamt 13.)

Thomas Behme   TM 40 Rang 8 (gesamt 19.)

Lauris Fischer-Erlach  TM 45 Rang 6 (gesamt 41.) 

Christian Schmidt  TM 40 Rang 15 (gesamt 47.)

Michael Flaschka  TM 45 Rang 10 (gesamt 61.)

Andreas Kraut  TM 35 Rang 11 (gesamt 62.)

Thomas Dey-Menzl  TM 50 Rang 2 (gesamt 63.)

Jochen Menzen  TM 40 Rang 24. (gesamt 72.)

Dirk Buß TM 45 Rang 31 (gesamt 154.)

Michael Emmerich  TM 45 Rang 43. (gesamt 240.)

Lauris Fischer-Erlach TM 45 Rang 6 (gesamt 41.) 

RNG STNR NAME VORNAME VEREIN AK AK_PL GES_ZEIT SWIM Rg RAD Rg LAUF Rg
13 355 Kopp Joachim FunBall Dortelw.1 TM40 5 02:15:10 00:14:59 8 01:16:45 13 00:43:26 30
19 352 Behme Thomas FunBall Dortelw.1 TM40 8 02:18:33 00:17:56 72 01:13:51 7 00:46:46 76
63 354 Dey-Menzl Thomas FunBall Dortelw.1 TM50 2 02:29:32 00:19:03 109 01:26:30 83 00:43:59 37
152 353 Buß Dirk FunBall Dortelw.1 TM45 31 02:44:08 00:22:00 213 01:34:15 175 00:47:53 96
47 358 Schmidt Christian FunBall Dortelw.2 TM40 15 02:27:03 00:17:48 66 01:24:44 65 00:44:31 48
62 356 Kraut Andreas FunBall Dortelw.2 TM35 11 02:29:22 00:19:05 111 01:26:25 82 00:43:52 35
72 357 Menzen Jochen FunBall Dortelw.2 TM40 24 02:30:41 00:19:07 115 01:28:05 100 00:43:29 31
6 351 Offenhuber Marcus FunBall Dortelw.3 TM40 1 02:11:20 00:16:36 27 01:15:48 10 00:38:56 8
41 349 Fischer-Erlach Lauris FunBall Dortelw.3 TM45 6 02:25:25 00:18:01 76 01:23:02 46 00:44:22 46
61 51 Flaschka Michael FunBall Dortelw.3 TM45 10 02:29:06 00:17:37 58 01:22:51 45 00:48:38 111
240 350 Emmerich Michael FunBall Dortelw.3 TM45 44 03:01:46 00:22:56 253 01:35:24 184 01:03:26 287

Galerie